Cross-Selling im

E-Commerce

Darf es gleich noch der passende Gürtel zur Hose sein? Oder das neueste Hemd von derselben Marke? Mit Cross-Selling bedienst du die Vorlieben deiner Kunden. Der Begriff bezeichnet das Bestreben, zusätzlich zu einem Artikel weitere passende Produkte zu verkaufen.

Deine Vorteile durch

Cross-Selling

Im Grunde liegt es auf der Hand: Wenn du einem Shop-Besucher mehrere, statt nur einem Produkt verkaufen kannst, steigerst du deinen Umsatz pro Besucher. Du senkst gleichzeitig deine durchschnittlichen Akquisitionskosten, da du schließlich nur einmal den Kontakt zum Kunden aufbauen musstest, um mehrere Produkte zu verkaufen. Ganz praktisch kannst du jedes Produkt als Werbefläche für weitere Produkte nutzen, ohne dafür Geld auszugeben. Außerdem sorgst du für eine positive Nutzerfahrung. Dadurch verbesserst du die Beziehung zu deinen Kunden - sie werden gern wieder in deinem Shop einkaufen.
Cross-Selling im E-Commerce
Die richtige Produktauswahl ist entscheidend beim Cross-Selling.

Wie du Cross-Selling umsetzt

Überlege dir, welche Produkte in Beziehung zueinanderstehen. Dabei brauchst du dir nur die Produkte in der Anwendung vorstellen. Was könnte jemand noch gebrauchen, wenn er eine Hose anzieht? Einen Gürtel, ein Hemd, Schuhe... Jetzt hast du schon deine Produktauswahl getroffen und weißt auch schon, wo du sie platzieren kannst.

Jetzt setzt du die Platzierung in deinem Shopsystem um. Platziere eine Auswahl von Produkten auf einer Artikel-Detailseite. Je nachdem, welche dein Shopsystem zulässt, bieten sich mehrere Möglichkeiten für die Umsetzung an:

  • Du legst gezielt Produktlisten für Cross-Selling an, beispielsweise eine Auswahl an Gürtel. Die Liste platzierst du dann auf jeder Artikelseite für Hosen.
  • Du stellst die Verknüpfung zwischen Produkt und Vorschlägen über Schlagwörter her. So werden beispielsweise Hosen mit dem Schlagwort Gürtel verknüpft.
  • Eine Software ermittelt, welche Produkte häufig zusammen gekauft werden und schlägt diese dem Besucher vor.


Wenn du einen dieser Wege umgesetzt hast, kennzeichnest du die vorgeschlagenen Produkte mit einem Titel, beispielsweise:

  • „Zubehör zu diesem Artikel“
  • „Ähnliche Produkte“
  • „Weitere Artikel des Herstellers“


Das war's schon. Glückwunsch, du hast gerade deine erste Cross-Selling-Kampagne umgesetzt!

Bereit für Cross-Selling mit Makaira?

Entdecke Produktempfehlungen als Marketing-Instrument

Mit unserer Recommendation Engine ist das ganz einfach. Außerdem kannst du damit noch viele weitere Marketing-Strategien verfolgen, wie zum Beispiel Up-Selling betreiben oder Produktalternativen vorschlagen.